Lagerräume mieten und vergleichen

Wenn Sie Lagerräume anmieten möchten, sollten Sie sich vorher genau anschauen, welche Lagerräume am besten für Sie geeignet sind und welche Anbieter Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis liefern können. Denn die Angebote am Selfstorage Markt sind sehr unterschiedlich.

Lagerräume in Frankfurt mieten

In Frankfurt ist der Selfstorage Markt besonders groß. Mit über 700.000 Einwohnern stellt Frankfurt eines wichtigsten Großstädte Deutschlands dar. Insbesondere der Bankensektor spielt für die Stadt am Main eine große Rolle. Viele große Bankhäuser haben sich in Frankfurt niedergelassen. Die vielen Arbeitsplätze sorgen für eine hohe Nachfrage am Wohnungsmarkt, insbesondere in der Frankfurter Innenstadt. Dadurch versuchen Hauseigentümer jeden qm ihres Wohnhauses zu nutzen, Dachgeschossausbau ist deshalb keine Seltenheit. Dadurch fallen wichtige Lagerflächen (Dachboden, ggf auch Keller) weg. Die Folge ist, Sie in Frankfurt Ihr Hab & Gut häufig extern lagern müssen. Lageranbieter gibt es viele, doch eine langfristige Lagerung kann insbesondere im Zentrum extrem kostspielig sein.

Einlagern bei Storeandpark

Deshalb bieten wir Ihnen eine Lagerung, welche nicht nur günstig sondern auch besonders bequem und sicher ist. Wir sitzen in Rosbach und somit nur eine knappe halbe Stunde Autofahrt vom Stadtkern Frankfurts entfernt. Wir bieten Ihnen Lagerräume in Containern auf einem 24h videoüberwachten Areal. Der große Vorteil ist, dass Sie mit dem Auto bis an den Container fahren können. So ersparen Sie sich das Umladen auf Rollwägen und können Ihre Möbel ganz entspannt einlagern. Schauen Sie gerne die verfügbaren Lagerräume an.

Lagerräume in Düsseldorf mieten

Auch in Düsseldorf, der Mode- und Kunststadt, im Westen Deutschlands, gibt es viele Lagerräume zu mieten. Denn die Stadt am Rhein hat besonders viele Studenten und ähnliche Platzprobleme wie Frankfurt. So hat u.a. die Heinrich-Heine-Universität viele Studiengänge und Austauschstudenten. Als Student eine passende Wohnung zu finden ist gar nicht so leicht in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, nur schwieriger sieht es mit Lagerflächen aus. Egal ob im Medienhafen oder in Friedrichstradt, Lagerräume sind Mangelware. Deshalb ist auch in Düsseldorf das Container Selfstorage entstanden. Wenn Sie Lagerräume in Düsseldorf mieten wollen, achten Sie darauf, den richtigen Anbieter auszuwählen. Auch hier gibt es entscheidende Unterschiede im Preis und im Komfort der einzelnen Lagerräume. Insbesondere schwere Möbel möchten Sie nicht durch Lagerhäuser schleppen, bis Sie endlich an dem Lagerraum angekommen sind. Viele Studenten der Heinrich-Heine Universität nutzen das Selfstorage in Düsseldorf um in der Zeit des Auslandssemesters das Hab & Gut unterzustellen. Denn dann kann die Wohnung einfach weitervermietet werden.

Worauf sollte ich beim Einlagern achten?

Wie preissensitiv sind Sie beim Einlagern?

Wenn Sie besonders günstig einlagern möchten, sollten Sie sich Lagerräume oder Lagercontainer suchen, welche nicht direkt in der Stadt liegen. Informieren Sie sich, welche Lagerräume etwas weiter außerhalb liegen. Denn diese sind meistens viel günstiger, bei gleichem Service. Da Sie zumeist selten an den Container gelangen müssen, ist eine Distanz von 30-60 Minuten bei einer langfristigen Einlagerung überschaubar im Vergleich zu den riesigen Einsparungen.

Haben Sie schwere Möbel einzulagern?

Wenn Sie den Lagerraum anmieten, weil Sie schwere Möbel einlagern möchten, sollten Sie auf Container Selfstorage zurückgreifen. Denn vor diese können Sie direkt mit dem Auto fahren und haben so keinen großen Aufwand was das Tragen angeht. Bei Selfstorage-Häusern hingegen müssen Sie teilweise Treppen und lange Gänge überwinden, bevor SIe die Möbel einlagern können.

Packen Sie Ihr Hab & Gut richtig!

Sie sollten beim Packen Ihrer Lagerware besonders strukturiert vorgehen. Packen Sie die großen, sperrigen und schweren Dinge weiter hinten in den Lagerraum. Leichte, kleinere Dinge sollen Sie in Kisten verstauen. Besonders empfindliche Dinge, wie Spiegel, Tischplatte etc. sollten Sie gesondert einpacken und so vor Transportschäden schützen.

Lagern Sie Ihre Ware nur trocken ein!

Sie sollten unbedingt darauf achten, dass Ihr Hab & Gut vor der Einlagerung trocken ist. Denn sonst kann sich Feuchtigkeit bilden und Schimmel ist die Folge. Bedenken Sie, dass Sie wahrscheinlich eine lange Zeit nicht an Ihren Lagerraum gehen. Folglich ist ein ständiger und intensiver Luftaustausch in der Lagerbox nur selten gegeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *